Yacht Überführung Überstellung Yacht Überführung unter Vollzeug

Yacht Überführungen
allgemein

Für Überführungen suchen wir immer wieder Mitsegler.

Yacht Überführungen sind keine Urlaubstörns. Meist müssen feste Ankunftstermine eingehalten werden. Buchteln und Baden sind im Einzelfall möglich, haben allerdings keine Priorität. Überführungen sind wenig geeignet für "Mal sehen, ob ich seekrank werde," da die Zu- und Ausstiegsmöglichkeiten oft begrenzt bis gar nicht vorhanden sind.

Dafür gibt es oft schöne Naturerlebnisse, 24-Stunden-Segeln, interessante und ofmals schwierigere Reviere, Sonnenaufgänge und -untergänge, 360-Grad-Rundum-Horizont, Wetterrouting, Seewache gehen, heiße Kojen, Nachtfahrten, Feuerkennungen bestimmen und den Sternenhimmel genießen.

Überführungstörns sind ideal zum Erfahrungen und Meilen sammeln.

Je nach Überführung, Revier, Jahreszeit und Dauer sind Segelkenntnisse notwendig. Manchmal können auch Mitsegler ohne oder geringen Segelkenntnissen mit dabei sein. Überführungstörns erfordern ein gewisses Maß zeitlicher Flexibilität und Organisationstalent.

Man kommt auf ein fremdes Schiff, das als solches behandelt werden will. Fremdes Eigentum ist pfleglich zu behandeln.

Der Jahreszeit und dem Revier entsprechend, kann es sinnvoll sein, dickes Ölzeug, gefütterte Seestiefel und Handschuhe dabei zu haben. Eine ausführliche Packliste zur Orientierung stellen wir vorab zur Verfügung.


Anrufen

E-Mail